aktuelle Hinweise im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Informationen zur Sprechstunde

  • Es ist dafür gesorgt, dass Sie innerhalb der Praxis ausreichend Abstand zu anderen Menschen halten können.
  • Bitte unterstützen Sie uns damit, dass Sie ohne Begleitung und zu Ihrem Termin pünktlich (d. h. nicht zu spät, aber auch nicht zu früh) kommen.
  • Wir bitten Sie, die Sprechstunde nur mit einem medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu betreten und die Maske während des Aufenthaltes in der Praxis zu tragen.
  • Sie dürfen die Praxis ohne vorherige Absprache nicht betreten, wenn Sie Symptome eines akuten Infektes haben und/oder einen Kontakt zu einem nachgewiesenen Covid-19-Erkrankungsfall haben. Bitte rufen Sie in solch einem Falle unbedingt vorher an.
  • Es besteht die Möglichkeit, für einen unkomplizierten ersten Arzt-Patientenkontakt die Video-Sprechstunde zu nutzen.
  • Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Ohne Terminvereinbarung ist eine Vorstellung derzeit nicht möglich.
  • Bitte haben Sie Verständnis, wenn derzeit Untersuchungen, die einen engen Kontakt zwischen Personal und Patient erfordern, z. B. Allergiediagnostik oder Gleichgewichtsdiagnostik, nur in reduziertem Umfange stattfinden können.
  • Alle Kontaktoberflächen (z. B. Türklinken) werden regelmäßig desinfiziert. Die Praxis wird in regelmäßigen Abständen stoßgelüftet. Die Kontaktzeiten werden bewußt gering gehalten.
  • Leider können wir Ihnen ab sofort keine kostenlosen "Bürgerteste" mehr anbieten. Die organisatorischen Hürden für die seit dem 1.8. geltenden Anforderungen sind hierfür einfach zu hoch. Wenden Sie sich an eine der Teststellen in der Nähe.
  • Sie können ab sofort ein digitales Impfzertifikat erhalten. Auch anderswo geimpfte Personen können dieses bekommen: hierzu ist die Vorlage des gültigen Personalausweises, der Krankenversicherungskarte und des Impfnachweises (Impfpass oder Impfbescheinigung) notwendig.
  • Sollten Sie Interesse an einer "Booster"-Impfung (Auffrischungsimpfung gegen Covid-19) haben, melden Sie sich bitte telefonisch in unserer Praxis. Infrage kommt dies für Personen, deren abgeschlossene Grundimmunisierung ein halbes Jahr zurückliegt.